content top

Immobilienmakler Dortmund

Braucht man einen Immobilienmakler?

Heutzutage wechselt man Immobilen schnell – neuer Job, Familiennachwuchs oder eine Investition sind Gründe für den Immobilienkauf oder -verkauf. Dann ist es oft nicht einfach alles Notwendige zum Kauf und Verkauf im Blick zu behalten. Wie viel ist die Immobilie wert, was gibt der Markt her oder wie finde ich etwas passendes, sind unter anderem Fragen die dem Laien dann kommen. Deshalb ist es gut jemanden zu beauftragen, der Ahnung von der Materie hat. Wenn Sie beispielsweise eine Wohnung in Dortmund suchen dann können Sie bei Google nach Immobilienmakler Dortmund suchen.

Was macht der Makler?

Ein Immobilienmakler ist selbständiger Gewerbetreibender und hat die Aufgabe, zwischen Eigentümern und Interessenten von Wohnungen, Grundstücken und Häusern zu vermitteln. Ein Makler kann im Prinzip von jedem Unternehmen oder jeder Privatperson engagiert werden. Wichtig ist, dass der Makler in der Lage ist, sich den Bedürfnissen seines Kunden anzupassen. Diese sind meistens sehr individuell z.B. sucht ein Investor eher eine Immobilie deren Wert steigen wird und ein Mieter sucht möglicherweise eine Wohnung dessen Miete in Zukunft gleich bleibt. Gute Immobilienmakler beraten Ihren Kunden und können Vertrauen zu diesem aufbauen, schließlich geht es für diese meistens um viel Geld. Außerdem kann dieser, durch Fachkenntnisse, passende Angebote für den Kunden finden und zwischen beiden Parteien vermitteln. Finanzieren tut sich ein Immobilienmakler über eine Provision, die er erhält, wenn es zu einem Vertragsabschluss durch seine Vermittlung kommt.

Immobilienmakler – Lohnenswert?

Welche Vorteile hat ein Immobilienmakler für seinen Kunden? Er kann dabei helfen ein Objekt zu verkaufen, da er weiß wie man ein Objekt richtig anbietet. Er kann z.B. auf ein eigenes Netzwerk mit Kontakten zurückgreifen und weiß wie man ein Objekt darstellen muss, damit es Interessenten gefällt. Ein wichtiger Pluspunkt des Maklers ist, dass er eine Immobilienbewertung vornehmen kann. Dadurch wissen Sie ob Sie für ein Objekt möglicherweise zu viel zahlen oder wo es Schnäppchen gibt. Wenn Sie ein Objekt verkaufen, wissen Sie wo Sie den Preis ansetzen können und wie Sie den maximalen Erlös generieren. Für Unerfahrene scheinen manche Sachen bei Immobilien unwichtig oder wichtiger als Sie eigentlich sind, der Makler jedoch kann diese besser einschätzen. Der Makler wird Ihnen auch eine große Hilfe bei Verhandlungen sein, denn ein erfahrener Verhandlungspartner könnte mit einem Unerfahrenen  Verhandlungspartner ein Ergebnis erzielen, bei dem der Erfahrene deutlich besser weg kommt. Im Endeffekt liegt die Entscheidung, ob Sie einen Immobilienmakler einschalten, natürlich bei Ihnen. Durch einen Makler könnten Sie den besseren Deal erzielen als Sie es alleine würden, dafür kostet der Makler aber auch eine Provision.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


drei + 2 =