content top

Lebensversicherung als Altersvorsorge: Vor- und Nachteile im Überblick

Das Thema private Altersvorsorge wird aufgrund der schlechten Prognosen zur gesetzlichen Rente immer wichtiger. Eine mögliche Alternative zu Riester-Rente und anderen Angeboten bietet beispielsweise der Abschluss einer Lebensversicherung. Soll eine solche Versicherung abgeschlossen werden, ist es ratsam, genau abzuwägen, welche Vor- und Nachteile sich dahinter verbergen.

Vorteile der Lebensversicherung als Altersvorsorge

Die Lebensversicherung ist eine konservativ sichere Anlage. Sie kann als Sparplan mit einem Hinterbliebenenschutz abgeschlossen werden. Ab einem Alter von 62 bleiben die erwirtschafteten Zinsen steuerfrei. Darüber hinaus sind Zusatzversicherungen, wie zum Beispiel die Berufsunfähigkeitsversicherung möglich. Diese bewirkt, dass, wenn es in der Zeit der Versicherung zur Arbeitslosigkeit kommt, der Beitrag ausgesetzt werden kann. Die Handhabung einer Lebensversicherung ist einfach und ein Totalverlust ist praktisch ausgeschlossen.

Nachteile der Lebensversicherung

Wird eine Lebensversicherung abgeschlossen, wird auch eine feste Laufzeit vereinbart. Die Ablaufleistung ist hier nur teilweise garantiert. Lang anhaltende Phasen von Niedrigzinsen können höhere Beiträge verhindern. Ein weiterer Nachteil ist, dass ein teilweise hoher Kostenanteil für die Absicherung im Todesfall die Auszahlungssumme reduziert. Außerdem ist bei der Lebensversicherung eine Gesundheitsprüfung erforderlich. Der Versicherungsnehmer hat in der Regel kein Recht zur Wahl zwischen einer lebenslangen Rente oder einer Einmalauszahlung.

Vor dem Abschluss gut informieren

Damit man sich nach Abschluss einer Lebensversicherung nicht ärgert, wird geraten, sich genauestens zu informieren. Meistens wird der Versicherungsnehmer in regelmäßigen Abständen von der Versicherung über die angesparte Summe informiert und erhält auch Hinweise auf die zu erwartenden Leistungen. In vielen Fällen verringern sich jedoch die anfänglich großzügigen Prognosen von Jahr zu Jahr.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


− sieben = 2