content top
JFIF``;CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v80), quality = 90 C     C   xx" }!1AQa"q2#BR$3br %&'()*456789:CDEFGHIJSTUVWXYZcdefghijstuvwxyz w!1AQaq"2B #3Rbr $4%&'()*56789:CDEFGHIJSTUVWXYZcdefghijstuvwxyz ?S?:?ƾ>[cvSi?^C?ǂ/ ]5?(?_w+?ktZ?᯾!Ɵchy}cvOi?Ək_ ?1_X]>좾?:i?`c<K}E|% ~4I ~tJ?1_X]>? g?<i}NlvcaTl-aK_&Y"V$p$[tJnQɘhyд״5ҳqۄY~U3n,é''Aڭ&f!c9<qKZ2;DSn-$8 pFpsZ\huHd>[>LOOC{:ߗ&eڳJ!Iu\>8;/nj8SѝJG($2 *$BK0c` @@8݌z4|M;X,ݩu&@n:NJ~mL^ ]I_(cxA qǼbc+ynw^:J7Q]^>{9}/z-7ίkviiOuidWW!w\GZ7^ O[a[BT6fꧧ־>Vu EG9 B$“s_-gnm;ܻ!UqFVcMsj-< FM"p[8ki%!I?2`kn[OC|#Fyti6Zkߊ,~bu|*E_',f"M77>84Qӱ`xkmo⍦L8mܖ&p1rI(%r=NtO!A}h%ky~c{щO2&UcӇZ҆?iZ-C,F[ĩ)W[|xM~'"R(mbJ: ]'g^^6oU̟Hd]7sto Mű~ssy8OW,rD+l#c p s^Mn RV(p676'g e>V,5k{KH0]G+ޡ^"I,FZ6>Wį|Kk>&Bwe8\ fĚ̾]xHb-$f4VHfls0>)ѵt [Ov8n?*hH4RMh_3-l Vsl'if~ZubN7W$X5K;uY4h,V9^E 񏆼exoSV[#&Ya.HIN I>(t-X}]URpLp*2Iۙ[UkiJb}9m!е5=Jg3$ eʰ?N K ʱ,&a|፛ uCmK'tj72Eusn֗`ۥG 6d +TduV$kFv?G~N3%9B񋽟UjϦ,o^mg&}utbA G H<>n }wZҭ>7Iy󄅊 $3TmO4,SD +DnlۿWꚵ JѤp7(:E"˱e\90yuNN9=\axXv;RYr Y@$D,S8 ~#ѣDǙ BZH99n3].wM\ivadImmfA (<@hͫ>4\CbU-#.Cb,GRxlQ[_~ .'Η5c5Ǚ29pC8A&2VQ~J}1~*u?iBQ-kέ}cG uK7P\= w'5,JOxPc,:us͂nw}}+o n XK_Yص슁<3/Նtt RպWdٕ| R.?udM_:$vZٛp#*QZߪvzi3?x~xOZfQn wk*tѼ.^u? |ux6{KtP\%ġ5A;s ka灾ڸx<1Ɠl<0\r[X^uĚN4lYmו}*|ݤ~[C׎8]:IgGM#0ދisccr;85ë?y=ɽ^]^E7|5|9~iz<5kSX0`svfgy;Immin¹–bN^؊*UU9ܣw't%5f-jظʅ9~%5EӗD6vWs`f;9_ xgw5H4 Ǹ[pQ h ~/C(l4D^1[ڪ -Afx~b W9wź/zGmkZdi8ly@⾫WEҨcCAJRծ:}3EI|u[k]B_NJNGs XG-!줐ȑn deq}Nh"QlXHon~1V~&Ťj~D*I[ 2:~z㭇t9]G Sd֞O⏈^~mƟ 閲EO~J<|K7Y.! (I h>۠SZd?-ڷy+7Rq&խd֠DJы*YHnzjzN}cR+UV:kNrִآJM.:oR<\&泱n.G^2Q՞^&e%d]j!%ҮJ gg1*oȌo%:m +Qi]${٥|޶(|í?i}|֟:Fk~rTT.NO ~GqC&x]>Kcb Ԓll 4 ^6,=*16-llNJRSnCχ)-/?5ڹXgq4m3 cbB^THy8Ydf O $4z xCǚǎx#o!!Vy`GJmgi:$ڌ!Z=>.f^NG;s@ɯl~TO!:dH⽕,I`TF=HQri-إ%Gso0+&HuGﯵ3隌72[ nz.c*kۯ5ߋ[w,ImK$:ihG[UDdGޗ^3Dz=Q)JY; }N3WW-Nڲ_-ӱh7qو$g9K˶SCnd^mf!Kom!^ICG=|O=O^QM{Wѵ WIkVrJm7^?s /Q~њt\߃KMmR2(;k} "^ҕT޷zeh*Uִ[ WFlzZ>hF*}UJ_f6+Pݵg^"Y5e#dB`.|ާz{ŇY+B(t'Pe٤ʳҊ,M|cRq޽|XxSA}bmdXeRE0iX( 9 /&+Qe?V]ݪIi:n`Y_8M>}i/q6m KoY`#UI%@#$sZҤ4$ Vt僓_~)|;.GV'OWNǗoRԣ(+kQWR_hz=BjuBJOSχt돌kYKcesV㟅|*ds"9ɯ<]M5-*CIAp$lXZG_[Ӥm. O2U"6rzwHŴ?CjnZY #;ZNRLya$t *ω4m焵K=#Ctn]5-wYH&8*K7θj>7xoCzhne՞#KR;0+1G3uObo 9jȿ-)5ƶaN>.MtJYKܟ)۾whlYC%4m) ִ!YwKN"ȢPz,G$} XBCXik:ڟQE}aEPEPEPEPEPEPEPMittelstandsanleihe der gamigo AG sichert hohe Rendite

Mittelstandsanleihe der gamigo AG sichert hohe Rendite

Mittelstandsanleihen gehören seit einigen Jahren zu den gefragtesten Anlagemöglichkeiten. Unabhängig von Banken stellen die Investitionen eine sichere und ertragsreiche Grundlage für die Anleger dar. Auch der Spieleanbieter gamigo AG punktet jetzt mit Investment-Highlights und stellt sich als attraktiver Anbieter für Mittelstandsanleihen vor.

Mittelstandsanleihe der gamigo AG

Noch bis 18. Juni 2013 (vorbehaltlich vorzeitiger Schließung) haben Anleger die Möglichkeit, eine Mittelstandsanleihe der gamigo AG für sich zu nutzen. Der internationale Publisher und Vermarkter von Online-Spielen sichert sich mit attraktiven Zinskupons einen guten Platz auf dem internationalen Investitionsfeld.

Seit 2000 erwirtschaftet die gamigo AG im Bereich des kostenlosen Online Gamings mit momentan zehn Spielen weitreichende Erfolge. Durch seine Stellung als eines der ersten Unternehmen mit Free-to-Play Massively Multiplayer Online Games sicherte sich die gamigo AG seit ihrer Gründung einen festen Kundenstamm von über zehn Millionen registrierten Spielekonten.

Gamigo Spiele

Von den Investment-Highlights profitieren

Die gamigo-Anleihe bietet Anlegern besondere Investment-Highlights, die die Mittelstandsanleihe noch attraktiver gestalten:

  • Der Zinskupon beläuft sich für eine gamigo-Anleihe auf 8,5 Prozent und liegt so nur knapp unter dem Höchstwert für Mittelstandsanleihen. Die Zinszahlung erfolgt vierteljährlich und verspricht Interessenten die erwartete Gewinnausschüttung in einem regelmäßigen Abstand.
  • Die Eigenkapitalquote für eine Investition in die gamigo AG beläuft sich auf 45,6 Prozent (pre Money) und stellt damit eine solide Finanzbasis dar.

Eine Investition in das Unternehmen verspricht den Anlegern rentable Gewinne. Durch den erwarteten Wachstum von 135 Prozent zwischen 2011 und 2016 (Quelle: PwC) am Markt für Onlinespiele profitieren auch die Investoren. Die zusätzliche gute Ausgangsposition für Moblie Games bildet eine sichere Grundlage für Mittelstandsanleihen.

Geplante Internationalisierung

Das geplante Emissionsvolumen von bis zu 15 Millionen Euro soll durch den Bond, der im Entry Standard für Anleihen der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet ist, durch erweiterte Schutzrechte für Anleger realisiert werden. Der rechtlich maßgebliche Wertpapierprospekt ist kostenfrei erhältlich über www.gamigo-anleihe.de oder über die gamigo AG, Behringstraße 16b, 22765 Hamburg.

Das Wachstum durch den geplanten Mittelzufluss wird das Unternehmen sowohl für den Ausbau der Spieleportfolios als auch für die Akquisition im Rahmen der Expansionsstrategie nutzen. Auch die Lizenzerweiterung bringt dem Gamingportal, das bereits in Europa und Nordamerika hohe Umsätze erzielt, eine Erweiterung auf internationaler Ebene.

(Bild: amigo AG)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


4 + drei =