content top

Verträge online vergleichen

In den Zeiten von Direktversicherungen, Direktbanken, der freien Wahl des Strom- und Gasversorgers ist man von der Wahl des richtigen Anbieters schier überfordert. Jedes Angebot hat seine eigenen Tücken und die örtlichen Stadtwerke oder die Hausbank bieten meist nicht die günstigsten Konditionen. Somit gilt insbesondere hier: Vergleichen ist Pflicht und lohnt sich ungemein.

Mehrere Portale vergleichen

Doch beim Vergleichen gibt es eine Reihe von Dingen zu beachten: Die meisten der großen Vergleichsportale bekommen für jeden vermittelten Vertrag eine Provision. Somit werden in der Regel nur die Verträge gelistet, welche auch eine (hohe) Provision erbringen. Diese Portale sind dann nicht mehr zwingend unparteiisch und liefern somit auch nicht unbedingt das beste Angebot für den jeweiligen Vertrag. Es lohnt sich also mehrere Portale untereinander zu vergleichen, um wirklich den besten Vertrag zu bekommen.

Vorsicht bei Einmalzahlungen

Immer wieder wirken Verträge mit Einmalzahlungen besonders günstig. Doch dieser Rabatt lohnt sich meist nur, wenn man nach der Mindestvertragslaufzeit wieder den Anbieter wechselt.

Achtung auch bei Volumentarifen

Insbesondere bei Stromtarifen ist es üblich sogenannte Volumenverträge anzubieten. Hierbei wird ein Paket mit einer bestimmten Menge an Kilowattstunden zu einem festen Preis angeboten – bei Minderverbrauch erhält man kein Geld zurück und bei einem Mehrverbrauch kostet die Kilowattstunde oft weit mehr als bei vergleichbaren Anbietern. Und da man sicherlich nicht nach dem Verbrauchen des Paketes aufs Fernsehen, den Computer oder gar das Licht verzichten möchte kommt man so sehr schnell in den Nachzahlbereich.

Nicht über die Vergleichsportale buchen

Oftmals gibt es bei den Anbietern noch ein Cashback via qipu. Dieses sollte man natürlich unbedingt mitnehmen, da es sonst an das Vergleichsportal geht und nicht in eure eigene Tasche.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


+ 5 = zwölf